Sozialpädagogische Familienhilfe

Im Rahmen der sozialpädagogischen Familienhilfe (kurz SPFH) betreuen und begleiten wir Familien bei Erziehungsaufgaben sowie in schwierigen Alltagssituationen und geben Hilfe zur Selbsthilfe. Sozialpädagogische Familienhilfe beruht auf Freiwilligkeit. Das heißt, dass die freiwillige Mitarbeit der Familie auf jeden Fall gegeben sein muss.

Bei der sozialpädagogischen Familienhilfe handelt es sich um eine aufsuchende Hilfeleistung: Eine pädagogische Fachkraft wird also für eine bestimmte Zeit die Familie zu Hause besuchen und bei Problemen z.B. in der Erziehung, der Alltagsbewältigung, bei Konflikten, Krisen etc. Hilfestellung bieten.

Unsere SPFH-Leistungen umfassen:

  • Förderung der Erziehungskompetenzen
  • Förderung der Alltagskompetenzen im häuslichen Rahmen
  • Förderung der Entwicklung von Problemlösungsstrategien
  • Soziale Vernetzung
  • Unterstützung bei schulischen Problemen
  • Freizeitpädagogische Aktivitäten
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Vermeidung stationärer Erziehungshilfe
  • Perspektiventwicklung

Um sozialpädagogische Familienhilfe in Anspruch nehmen zu können, ist eine Bewilligung seitens des Jugendamtes erforderlich.