• Aktuelles

30. Dezember 2014

jusina-Lernförderung für Grundschulen wird ausgeweitet

Über Freikarten fürs Kinodrom und Schokonikoläuse freuten sich jetzt über 30 Schüler des St. Georg-Gymnasiums und der August-Vetter-Schule. Die Neunt- und Zehntklässler geben seit Anfang des Jahres Grundschülern Unterstützung in Basisfächern. „Das ist unser Dankeschön für Euren Einsatz“, sagten Helgo Eiting und Stefanie Mohr vom Verein Jugendhilfe und soziale Integration (jusina), über den die Lernförderung organisiert wird. "So eine tolle Aktion unterstützen wir gerne", erwiderte Miki Dencevski vom Sponsor Kinodrom Bocholt.

jusina lernfoerderung kinodrom 5Ältere Schüler helfen jungen Schülern

Unter dem Motto „Ältere Schüler helfen jungen Schülern“ hat jusina seit Anfang 2014 an der Grundschule Biemenhorst und an der Diepenbrockschule Nachhilfekonzepte etabliert. 30 Schüler des St. Georg- Gymnasiums, fünf der August-Vetter-Schule und acht Bundesfreiwilligendienstleistende betreuen seither an zwei Nachmittagen in der Woche Primaner in Kleingruppen bei den Hausaufgaben.

Das Konzept kommt auf beiden Seiten gut an. Die jungen „Nachhilfelehrer“ bessern nicht nur ihr Taschengeld auf, sondern lernen zugleich, Verantwortung zu übernehmen und soziale Kompetenzen zu schärfen. Seit Dezember wird das Förderkonzept auch an der Hohe Giethorst-Schule durchgeführt; ab Februar 2015 kommt die Ludgerusschule hinzu.

Kosten und Förderung

Die Lernförderung kostet acht Euro pro Stunde. Eltern mit geringem Einkommen können Zuschüsse über das sog. „Bildungs- und Teilhabepaket“ beantragen. Zuständig ist der städtische Fachbereich Soziales. In diesem Preis ist für jeden Grundschüler ein Obst- und Plätzchenpaket mit drin. Bei Interesse steht Gudrun Koppers von jusina e.V. unter Tel. 02871/21765-715 zur Verfügung.