• Aktuelles

jusina e.V.“ weitet Lernförderung für Grundschulen aus

Über Freikarten fürs Bahia-Spaßbad und Schokonikoläuse freuten sich jetzt 40 Schüler der vier Bocholter Gymnasien und der August-Vetter-Schule. Die Neunt- und Zehntklässler geben Grundschülern Nachhilfe in Basisfächern wie Deutsch und Mathe. „Das ist unser Dankeschön für Euren Einsatz“, sagten Gudrun Koppers und Stefanie Mohr vom Verein jusina, der diese Lernförderung organisiert. "So eine tolle Aktion unterstützen wir gerne", erklärte Mario Sevink, Bädermanager im Bahia-Bad.

Hausaufgabenhilfe in Kleingruppen

Unter dem Motto „Ältere helfen jungen Schülern“ hat jusina seit Anfang 2014 an der Grundschule Biemenhorst und an der Diepenbrockschule erste Nachhilfekonzepte angeschoben. Die Idee machte im - wahrsten Wortsinn - Schule: Mittlerweile werden rund 120 Primaner an zwei Nachmittagen in der Woche in Kleingruppen bei den Hausaufgaben betreut. Seit kurzem erhalten Schüler der Israhel-van-Meckenem Realschule, die „Deutsch als Zweitsprache“ haben, zusätzliche Hilfe durch Pennäler des Mariengymnasiums. Die jungen „Nachhilfelehrer“ bessern ihr Taschengeld auf und lernen zugleich, Verantwortung zu übernehmen und soziale Kompetenzen zu verbessern.

Lernförderung beantragen

Eltern mit geringem Einkommen können Zuschüsse über das „Bildungs- und Teilhabepaket“ beantragen. Ansprechpartnerin ist Gudrun Koppers von jusina e.V. unter Tel. 02871/21765-715 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Infos auch unter www.jusina.de (Rubrik „Schulen“, „Lernforum“).